Wenn es um das Thema Kinder geht, ist das Thema Gesundheit nicht weit.
Wer möchte nicht ein gesundes, frohes und glückliches Kind haben?

Durch meine Tätigkeit als Heilpraktikerin ist es für mich zur Lieblingsbeschäftigung geworden, Kindern beim Gesundwerden und Gesundbleiben zu helfen. Dazu bietet sich die Homöopathie als naturheilkundliche Therapie besonders an.

Ein Beispiel:
Eine Mutter kommt mit ihrem 3-jährigen Sohn in die Praxis. Er ist seit seiner Geburt sehr infektanfällig und leidet unter chronischem Schnupfen,wiederkehrenden Mittelohrentzündungen und Schlafstörungen. Nach einer gründlichen Befragung der Mutter zu den genauen Symptomen, den Vorlieben und Gewohnheiten des kleinen Patienten, bekommt er ein homöopathisches Mittel als Kügelchen unter die Zunge. Nach ca. vier Wochen stellen er und seine Mama sich wieder vor. Die Mutter berichtet, dass ihr Sohn wieder durchschlafen kann und der Schnupfen fast weg ist. Nach weiteren vier Wochen hat der Kleine keine Probleme mehr.

 

Wie sieht eine Behandlung in meiner Praxis aus?

Eine Behandlung beginnt immer mit der Anamnese oder dem Erstgespräch. Es werden alle Symptome, Beschwerden, Besonderheiten und die Familiengeschichte erhoben. Wichtig sind auch Informationen zu den Krankheiten aus der Familie. Es folgt weiterhin eine körperliche Untersuchung, und bei größeren Kindern die Augendiagnose. Es ist wichtig diese Informationen genau auszuwerten und daraus die passende homöopathische Arznei zu ermitteln. Manchmal kann gleich ein Mittel verabreicht werden aber oft ist noch ein wenig Bedenkzeit wichtig. In diesem Fall schicke ich Ihnen das homöopathische Mittel oder ein Rezept zu. Am Ende der Anamnese erhalten Sie einen Termin für eine Wiedervorstellung.

Das Prinzip der Homöopathie beruht auf dem Naturgesetz: „ Etwas mit dem Ähnlichen heilen“

Homöopathische Mittel müssen genau auf den Gesamtzustand eines Menschen abgestimmt sein. Dann ist es erstaunlich was diese Heilmethode leisten kann. Gerade Kinder mit ihrem feinen und noch sehr sensiblen Immunsystem reagieren sehr gut.

Durch eine gute homöopathische Behandlung lässt sich die Gesundheit eines kleinen Menschen positiv für sein ganzes Leben beeinflussen. Akute und chronische Krankheiten wie z.B. Infekte der oberen Luftwege, Mittelohrentzündung, Neurodermitis, Heuschnupfen aber auch Schlafstörungen, Zahnungsbeschwerden und Verdauungsstörungen sind mit der Methode der Homöopathie sanft und ohne Schäden durch Nebenwirkungen zu therapieren.

Kosten:

Die Preis für die Kinderanamnese beträgt 80 € (Dauer ca.1-2 Stunden) bzw. 25 € für folgende Termine (Dauer 30 Minuten) .

Da die Kosten für eine Behandlung durch einen Heilpraktiker nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden, ist möglicherweise der Abschluss einer Zusatzversicherung für das Kind sinnvoll und sichert die Kostenübernahme der Behandlung.

Im Weiteren:

Wenn Ihr Kind akut erkrankt ist und zuvor von mir eine homöopathische Anamnese durchgeführt wurde, ist eine telefonische Beratung oder ein Hausbesuch möglich.

Bei Fragen zur Anwendung und Selbstmedikation von Schüßler-Salzen und Hausapotheken stehe ich gern zur Verfügung.

Viele Eltern sind beim Thema Impfen überfordert und unschlüssig. In meiner Praxis erhalten Sie Informationsmaterial und Beratung.

AddThis Social Bookmark Button